IDS REVO

Intelligent Design System Suspension

Hier klicken

BURST

Branched Unified Rear Suspension Technology

Hier klicken

BURST

Branched Unified Rear Suspension Technology

Das BURST-System besteht aus einer Hinterbauschwinge aus einem Stück und einer Kinematik, die sich durch ein ansteigendes Hebelverhältnis auszeichnet, um ein hervorragendes Ansprechverhalten bei kleinen Unebenheiten zu ermöglichen, aber auch heftige Stöße souverän schluckt. All dies hilft, den Rahmen steif und leicht zu halten, was für ein hervorragendes Trail-Feedback und Ansprechverhalten sorgt und den Fahrer dank der guten Handling- und Komforteigenschaften des Rahmendesigns nicht so schnell ermüden lässt.


WARUM BURST?



Cross Country-spezifische Federung

Kurzer Federweg hinten (90 mm) für Rennperformance


Steifigkeits-Gewichtsverhältnis

Rahmendreieck und Hinterbauschwinge aus einem Stück sind leicht und steif


Fein abgestimmte Kinematik

Beste Kombination aus Tritteffizienz und Trail-Feedback


Langlebig, leicht und weich laufend

Patronenlager und Igus-Buchsen für gute Federungsleistung und hohe Zuverlässigkeit


BURST-GEOMETRIE

BURST (Branched Unified Rear Suspension Technologie) zeichnet sich – wie der Name schon andeutet – durch eine Hinterbauschwinge aus einem Stück aus, die verzweigt über zwei kurze Umlenkhebel und eine Haupthebelachse am Rahmendreieck aufgehängt ist. Dies schafft eine sehr steife, leichte und feste Trittplattform für den Fahrer und lässt das Federsystem leicht und durchgängig ohne unerwünschten Flex arbeiten.

FEDERUNGSKINEMATIK

Der Begriff Kinematik bei der Hinterradfederung bezeichnet, wie die Anordnung ihrer Komponenten und Hebel sich auf das Fahrerlebnis insgesamt auswirkt. Es gibt verschiedenen Faktoren, die bei der Kinematik zu berücksichtigen sind, doch wir betrachten das Hebelverhältnis und die sogenannte Anti-Squat-Zahl als die wichtigsten Faktoren. Diese Faktoren beeinflussen die Art und Weise, wie das Bike sich beim Einfedern anfühlt und bestimmen auch die Kraftübertragungseffizienz der Federungsgeometrie.

Kinematik

Gesamt-Fahrgefühl der Federungsgeometrie

Hebelverhältnis

Kompressionskurve der Federung

Anti-Squat-Zahl

Die Tritteffizienz der Federung beim Pedalieren

MIT BURST AUSGERÜSTETE MODELLE


Die BURST-Technologie ist an folgenden Bikemodellen zu finden:



Sesta

Sido

IDS REVO

Intelligent Design System Suspension

Die IDS Revo Federungsplattform ist dafür konzipiert, dem Fahrer Selbstvertrauen unter allen Geländebedingungen zu bieten. Auf diese Weise kann er sich ganz auf den Trail konzentrieren und auf die Sicherheit seiner Technik verlassen. Die IDS-Plattform vereinigt ein extrem steifes Chassis mit einer geschmeidigen und leicht ansprechenden Federung – all das bei einem äußerst attraktiven Gewicht, das seinesgleichen sucht. Diese Technologie zeigt ihr volles Potenzial bei rauem Gelände, wo effiziente Pedalkraft gefragt ist, um das Bike in allen Situationen stabil und mit gutem Bodenkontakt zu halten, bei optimaler Traktion sowohl bergauf als auch bergab.


WARUM IDS?



Trail-spezifische Federung

Spezifisch auf Bikes zwischen 110 mm und 140 mm zugeschnitten


Verwindungsfreies Chassis

Hinterbauschwinge aus einem Stück sorgt für seitliche Steifigkeit


Fein abgestimmte Kinematik

Für maximale Federeffizienz


Langlebig & zuverlässig

Oversize-Hebellager sorgen für Zuverlässigkeit


IDS MIT UNTEREM GELENKMECHANISMUS

IDS ist Silverbacks selbst entwickelte Trail-Federungstechnologie. Was dieses System so besonders macht, ist, dass es mit einem unteren Gelenkmechanismus arbeitet, der konzentrisch um das Innenlager herum liegt. Diese Aufhängung arbeitet mit großen Patronenlagern, um einen steifen und festen Anbringungspunkt für den Hinterbau zu gewährleisten.

FEDERUNGSKINEMATIK

Der Begriff Kinematik bei der Hinterradfederung bezeichnet, wie die Anordnung ihrer Komponenten und Hebel sich auf das Fahrerlebnis insgesamt auswirkt. Es gibt verschiedenen Faktoren, die bei der Kinematik zu berücksichtigen sind, doch wir betrachten das Hebelverhältnis und die sogenannte Anti-Squat-Zahl als die wichtigsten Faktoren. Diese Faktoren beeinflussen die Art und Weise, wie das Bike sich beim Einfedern anfühlt und bestimmen auch die Kraftübertragungseffizienz der Federungsgeometrie.

Kinematik

Gesamt-Fahrgefühl der Federungsgeometrie

Hebelverhältnis

Kompressionskurve der Federung

Anti-Squat-Zahl

Die Tritteffizienz der Federung beim Pedalieren

MIT IDS AUSGERÜSTETE MODELLE


Die IDS-Technologie ist an folgenden Bikemodellen zu finden:



Synergy

Square

Slider

Sprada

Enjoy the Select and Collect Experience!